Freunde finden

 

Freunde finden leicht gemacht! - Der effektive Weg in dein soziales Leben!

 
Du bist mit deinen Freundschaften und deinem sozialen Leben unzufrieden? In diesem Fall unterstützen wir dich effektiv beim Freunde finden! Mithilfe unseres Blogs und dem Ebook! "Dein soziales Leben" sind wahre Freundschaften garantiert! Der folgende Leitfaden bereitet dich Schritt für Schritt darauf vor, neue Menschen zu treffen, mit ihnen in Kontakt zu kommen und sich letztendlich mit ihnen anzufreunden. Wir unterstützen dich mit allen wichtigen Prinzipien und schrittweise detaillierten Techniken zum Freunde finden.
 

         Ein E-Book als Lehrer für soziale Kompetenz, weshalb ist das notwendig?

 

Freunde
 
Ganz einfach, weil dir niemand im Leben beibringt, was wahre Freundschaft bedeutet und wie du Freunde findest. Weder in der Schule, noch im Erwachsenenalter lernst du, Freunde zu finden. Die meisten Leute erlernen diese Fähigkeit durch Zufall. Mit steigendem Alter wird es zunehmend anspruchsvoller Freunde zu finden. Als Kind konntest du dich prinzipiell mit jedem anfreunden, der deiner Größe oder Altersklasse entsprach. Für Jugendliche und Erwachsene ist diese Suche deutlich komplizierter und erfordert das nötige Wissen und eine Portion Engagement.

Für alle Menschen, die nicht das Glück hatten die Kunst vom Schließen einer Freundschaft zufällig zu erlernen, übernehmen wir Verantwortung und vermitteln die Kernkompetenzen zu einem besseren sozialen Leben.


Die Formel der Freundschaft - wie du aus einem Fremden einen Freund machst!

 
Nachfolgend beschäftigen wir uns damit, wie und wo eine Freundschaft entsteht. Diese Prozesse erfolgen in allen Freundschaften im Unterbewusstsein. Wenn du dir über die Fakten bewusst wirst, kannst du sie aktiv einsetzen und das Freunde finden beschleunigen.


  • Die Umgebung ist der Kontext und Start jeder Freundschaft!

 

  Es ist wesentlich einfacher, sich mit Leuten anzufreunden, die    dir in der Schule, der Arbeit, beim Hobby oder in einem Klub begegnen. Diese Umgebungen sind der Kontext in der  Entstehung von Freundschaften. Aus diesem Grund ist es nahezu unmöglich, Freunde auf der Straße zu finden. Die  Grundvoraussetzung besteht aus einer Umgebung, die euch zusammenbringt, diese kann neben realen Orten durchaus auch das Internet sein.


  • Beachte die Situation und die Grundvoraussetzung!


Dies bedeutet, dass beide Personen die Zeit und Energie haben, in eine neue Freundschaft zu investieren. Es schließt die Möglichkeit ein, sich in Zukunft wiederzusehen. Wenn einer von euch zum Beispiel kurz davor steht in eine andere Stadt zu ziehen, warum dann die Mühe machen, Freunde zu werden?


  • Der erste Eindruck und die ersten Gespräche müssen stimmen!


Das erste Treffen und die Gespräche, die du mit neuen Menschen führst, sind wichtig. Sie schaffen ein hohes Maß an Komfort und Vertrauen und legen den Grundstein dafür, zu entscheiden, ob die Gesellschaft mit der anderen Person angenehm ist. Darüber hinaus unterstützt es das gemeinsame Empfinden von Spaß und den Aufbau einer Beziehung.


  • Erkenne ob eine Person kontaktfreudig reagiert!


Um sich mit jemandem anzufreunden, müssen beide in das Gespräch involviert sein und Interesse an den Gesprächsthemen zeigen. Wenn ein Gesprächspartner kurze Antworten gibt und sich wenig für deine Meinungen und deine Stimmung interessiert, entsteht keine solide Grundlage, um fortzufahren.


  • Gemeinsamkeiten sind der Schlüssel für Freundschaften


Einer der wichtigsten Prädikatoren für entstehende Freundschaften ist das Finden von Gemeinsamkeiten. Dazu gehören in der Regel gemeinsame Interessen, Meinungen, Hobbys, Gewohnheiten oder Aktivitäten. Eine Gemeinsamkeit macht es einfacher, sich darüber mit einer anderen Person zu verbinden. Je höher der Anteil an gemeinschaftlichen Interessen ist, desto einfacher fällt das Freunde finden.

  • Vertrauen in andere Personen setzen und vertrauenswürdig sein!


Ein Grundvertrauen in andere Menschen zu setzen gilt als elementar für die Suche nach neuen Freunden. Das Vertrauen ermöglicht den Austausch persönlicher Informationen. Dies geschieht in Gesprächen anfangs mit leichten, persönlichen Infos und führt im Verlauf und mit steigendem Vertrauen zu tiefgründigeren Themen. Vertrauen ist im Grunde, das Geheimnis beim Freunde finden, von denen nur sehr wenige bewusst wissen.
 
  • Woher du weißt, ob jemand an einer Freundschaft mit dir interessiert ist

 

Freunde

Im Prozess des Kennenlernens musst du lernen abzuschätzen, ob die Person überhaupt nach neuen Freunden sucht. Diese stellt Kompetenz, dass du nicht zu viel in eine Freundschaft investierst, die am Ende zu nichts führt. Ein gutes Gefühl, für andere zu entwickeln verhindert sich abgelehnt oder enttäuscht zu fühlen. Speziell höfliche Menschen sind nett zu dir und hören dir mit Begeisterung zu, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass diese auch zu neuen Freundschaften bereit sind. Um zu erkennen, ob die Situation stimmt und das Gegenüber zu dir passt, gibt es einige Dinge zu beachten.
 
 
  • Erkennen, ob Menschen überhaupt auf der Suche nach Freunden sind!


Es gibt Menschen mit vielen Freunden und welche mit wenigen Freunden. Die Anzahl muss kein Indiz dafür sein, ob das Gegenüber auf der Suche nach Freunden ist. Es lässt sich pauschal nicht sagen, ob andere Menschen bereit sind für eine Freundschaft, aber mit etwas Übung entwickelst du ein Gefühl dafür. Wenn andere beispielsweise immer beschäftigt wirken und keine Zeit haben, sind sie wahrscheinlich nicht an neuen Freundschaften interessiert.
 

Ganz wichtig!

 
Lerne es, dies nicht persönlich zu nehmen, es hat nichts mit dir zu tun. Wenn du dir jede Form der Ablehnung zu Herzen nimmst, verlierst du all deine Energie, noch bevor du neue Freunde gefunden hast. Wenn andere zu beschäftigt für eine Freundschaft mit dir sind, ist das deren Pech. Kopf hoch und weiter machen!


  • Die verschiedenen Erwartungshaltungen


Jeder Mensch ist auf der Suche nach etwas anderem. Es ist wichtig, zu erkennen was Menschen suchen und dir bewusst zu sein, wonach du auf der Suche bist. Manche Leute suchen nach dem perfekten Date, andere nach einer Jobgelegenheit, wieder andere wollen nur Leute treffen, um diese auszunutzen. Erwarte nicht, dass jeder gleich ist oder die gleichen Intentionen hat – nicht jeder sehnt sich nach wahrer Freundschaft.


Mit Ablehnung umgehen lernen!

 
Ob bei der Suche nach Liebe oder nach guten Freunden, schütze dich davor, dich abgelehnt zu fühlen. Ablehnung kann dich entmutigen und dich dazu bringen aufzugeben, doch der Umgang mit Ablehnung lässt sich erlernen. Wir empfehlen, dass du dir keine Hoffnungen machst, und verkrampft versuchst eine Freundschaft zu erzwingen. Bleib entspannt und sorge dafür, dass du Spaß hast, unabhängig vom Ergebnis einer Bekanntschaft.

Gib anderen Menschen die Möglichkeit, mit dir befreundet zu sein, und lass sie selbst entscheiden. Wenn Personen dir absagen oder keine Zeit haben, ziehe weiter und lerne neue Leute kennen. Verschwende keine Zeit und Energie mit Leuten, die nicht auf der Suche nach wahren Freunden sind.

Freunde
 

Weitere Blogbeiträge:

© 2019